Erste Fernreise in die Karibik

(Werbung unbeauftragt) Im Juni 2011 ging es für uns in Karibik. Auch wenn die Reise schon ein paar Jahre her ist, so möchte ich unsere Erlebnisse dennoch mit euch teilen und Werbung für Aruba, welches Teil der niederländischen Antillen ist, machen.

Kurz & Knapp

Durch den Tipp eines lieben Freundes wählten wir Aruba für unsere erste Fernreise. Aruba ist die kleinste der sogenannten ABC Inseln- Aruba, Bonaire, Curacao. Wir wollten weißen Sandstrand, Sonnengarantie, blaues Meer und etwas zum Erleben. Zugleich sollte unser Traumziel auch nicht zu überlaufen sein. Das alles bietet diese kleine Insel, die Dank der südlichen Lage ganzjährig besucht werden kann und von Wirbelstürmen in der Regel verschont bleibt. Ob einsame Strände oder Nachtleben im Casino, hier gibt es viel zu Erleben.

Anzeige

Empfehlenswert

Traumurlaub in der Karibik

Nach unserem ersten 10 Stunden Flug landeten wir völlig erschöpft auf Aruba. Die an sich für ihr trockenes Klima bekannte Insel, überraschte uns mit schwüler Wärme und einer Luftfeuchtigkeit von 90 %- so hatte ich mir das nicht vorgestellt. Zum Glück war das Busshuttle zu unserem Hotel klimatisiert und vor Ort angekommen sagte man zu uns einen der besten Sätze die man im Urlaub hören möchte „You get an upgrade“. Wir erhielten ein Zimmer mit Meerblick im Erdgeschoss des kleinen und feinen Manchebo Beach Resort & Spa. Das Hotel überzeugte uns nicht nur wegen dem tollen Strand und dem wunderbaren Essen sondern vor allem durch das freundliche Personal.

Blick in den Himmel über Arubar

Neugierige Nachbarn und andere interessante Tiere

Sehr bald stellten wir fest, dass wir sehr neugierige Nachbarn hatten, die es sich dreister Weise auch noch auf unseren Sonnenliegen im Vorgarten bequem machten. Leguane und andere Echsenarten sind auf der Insel verbreitet. Es gibt sie in den verschiedensten Größen und Farben.
Leguan auf Aruba

großer Leguan

Leguan klein

An die possierlichen Tierchen hatten wir uns schnell gewöhnt und meine anfängliche Angst legte sich ebenfalls rasch. Es gibt auf Aruba auch sehr große Schmetterlinge und Falter (man kann eine Schmetterlingsfarm besichtigen) sowie Krabben und Singvögel. Jeden morgen noch vor 5 Uhr wurden wir durch die Vogelschar in dem Baum vor unserem Zimmer geweckt. Wir haben das beste daraus gemacht und in der morgendlichen Ruhe den Pool ganz für uns allein genossen. Direkt neben dem Pool gibt es eine Bar in der wir regelmäßig gutes Essen und leckere Drinks zu uns genommen haben. Auch hier waren die Vöglein wieder mit von der Party:

Schnappsdrossel auf Flaschen

Eine bunte und glitzernde Hauptstadt

Oranjestad ist berühmt für seine luxuriösen Schmuckgeschäfte und seine bunten Häuser. Beides haben wir uns bei einem Stadtbummel ausgiebig angeschaut. Das selbstständige Erkunden der Insel ist anders als auf anderen Karibikinsel gefahrlos möglich und mit ausrangierten Bussen aus Deutschland lässt es sich wunderbar von A nach B kommen (ob diese heute noch immer fahren weiß ich nicht).

Orangestad Aruba

Vom 5 Dollar Strohhut bis zum 50.000 Dollar Armband kann man hier alles shoppen. Wer also beim Besuch in einem der Casinos Glück hatte, konnte den Gewinn direkt reinvestieren. Bei uns blieb es beim Schaufensterbummeln.  Geld gaben wir nur im Hardrock Café für eines der berühmten T-Shirts aus.

Im Hafen der Stadt hielten wir Ausschau nach einem Boot welches Ausflüge zum Hochseeangeln anbot und wurden bei einem netten niederländischen Pärchen fündig. Er leitete die Hobbyfischer an und sie kochte lecker Essen für den Tag. Der Veranstalter hieß damals Bottom Fishing. Leider habe ich die beiden bei meiner aktuellen Recherche nicht wieder gefunden. Der Angelausflug war für meinen Mann recht erfolgreich. Ich persönlich ließ mir auf dem Oberdeck den Wind um die Nase wehen und genoss die Sonne. Begleitet wurden wir auf dem gesamten Tripp von riesigen Fregattvögeln.

Fregattvögel am Himmel

Schnorchelausflug in die Geschichte

Am turbulenten Palm Beach auf Aruba kann man Wassersport der verschiedensten Arten vorfinden. Als Wasserratten und Liebhaber der Unterwasserwelt nahmen wir an einem Bootsausflug zum Schnorcheln teil. Das besondere war das Schiffswrack „Antilla“, welches im zweiten Weltkrieg von der eigenen Crew vor der Besetzung durch die Niederländer so schwer beschädigt wurde, dass es im flachen Wasser sank. Der Hauptmast reicht bis kurz unter die Wasseroberfläche und man kann viele bunte Fische bewundern. Es werden auch Tauchgänge zum und in das Wrack angeboten.

Schiffswrak unter Wasser

Damals hatten wir leider noch keine Unterwasserkamera. Ihr müsst mir also einfach glauben, dass es wunderschön war 😉

Immer wieder schön- Sonnenuntergänge

Da ich eine Romantikerin bin und Sonnenuntergänge liebe, bin ich auf meinen Reisen immer wieder auf der Suche nach dem perfekten Bild des perfekten Sonnenuntergangs. Zwei wie ich finde tolle Versuche teile ich hier mit euch.

Sonnenuntergang Aruba

Sonnenuntergang mit Einheimischen

Zu unserem 25. Hochzeitstag wollen wir auf diese paradiesische und glückliche Insel zurückkehren. Das wäre dann 2031… Bis dahin schauen wir uns noch ein paar andere schöne Ecken in der Welt an 🙂

Wo habt ihr bisher eure schönsten Sonnenuntergänge erlebt?

Noch mehr Fernweh? Dann schau doch auch hier vorbei Malediven – schnorcheln im Paradies.

Teile diesen Beitrag:
Anzeige

22 Kommentare

  1. Ich war noch nie in der Karibik und habe darüber auch noch nicht wirklich nachgedacht. Aber das sieht ja wirklich traumhaft aus. Das ist ja viel mehr als nur Strand und Meer! 😍

  2. Liebe Josefine,
    das ist ja wirklich nett, was auf Aruba alles rumfleucht und kreucht! Hätte nie vermute, dass die Leguane und Echsen so zutraulich sind.
    Die schönen Sonnenuntergänge haben wir direkt am Äquator auf den traumhaften Togian Inseln erlebt. Einer dramatischer wie der andere.
    Liebe Grüße

    Alex

  3. Hi Josefine
    Aruba ist für mich als Passionierter Windsurfer immer ein Fernwehziel gewesen. Das Türkise Waser, der konstante Wind und das Tropische Klima, gepaart mit Kultur und gutem Essen und Karibischem Lebensgefühl sind einfach unschlagbare Argumente, diesen Sehnsuchtsort wieder auf meine todo Liste zu setzen. Und du bist schuld daran 😉
    Ich fühlte praktisch den Sand zwischen den Zehen beim Lesen …
    LG, Urs

  4. Liebe Josefine,

    wir hatten tatsächlich heute auf Koh Lanta einen sehr schönen Sonnenuntergang. 🙂

    Aber deine Bild sind ein Traum – super schön! Die Bilder der Leguane sind auch klasse.
    Würde ich auch gerne mal live sehen.

    Die Karibik ist auf jeden Fall noch ein absolute Traumziel von uns!

    Liebe Grüße von der Insel,
    Jenny

    1. Hallo Jenny,

      Sonnenuntergänge sind definitiv eine Leidenschaft von mir- bin im Urlaub immer auf der Suche nach dem schönsten.
      Freue mich auf Bilder von Koh Lanta 😊

  5. Wow, ich kenn Aruba nur durch Alles was zählt, haha 😀
    Sieht wirklich traumhaft aus dort und schön, dass es so untouristisch ist!

    Meinen schönsten Sonnenuntergang habe ich wohl in Singapur erlebt.
    Alles war pink und damit übertreibe ich nicht.
    Es sah aus, als ob jemand mit Paint einfach den Himmel pink eingefärbt hat, wodurch auch alle Gebäude und das Ganze drumherum einfach pink war.
    Sowas hab ich noch nie gesehen!

    Liebe Grüße aus Singapur 🙂
    Michelle | The Road Most Traveled

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu