Halbinsel Walcheren in Zeeland – sonnenreich, erholsam und vielseitig  

Halbinsel Walcheren in Zeeland – sonnenreich, erholsam und vielseitig  

Ich liebe das Meer! Von meinem Heimatort aus ist die Halbinsel Walcheren der kürzeste Weg um das  Meer zu sehen. Das Meer bringt mir Entspannung, Wohlfühlmomente, grenzenlose Freiheit. Wenn ich Sorgen oder schwere Gedanken im Gepäck habe, werden diese angesichts der Unendlichkeit des Meeres und des immerwährenden Rhythmus von Ebbe und Flut ganz klein und ich fühle mich wieder ganz geerdet. Wenn es mir gut geht, werde ich am Meer ganz übermütig und tanze freudestrahlend den Strand entlang. Und weil mir das Meer so gut tut, ist es für mich ein festes Ritual geworden: einmal im Jahr nach Walcheren, manchmal auch zweimal 🙂 Ich liebe die entspannte Atmosphäre in den Niederlanden und ja, hier ticken die Uhren anders: viele Geschäfte schließen um 18.00 Uhr.

Kurz und Knapp 

Zeeland ist eine Provinz in den südwestlichen Niederlanden. Sie besteht aus den Inseln und Halbinseln Zuid-Beveland, Walcheren, Noord Beveland, Tholen, Schouwen-Duiveland und Sint Philipsland. Zeeland ist die sonnenreichste Region der Niederlande. Sie bietet lange Sandstrände, ein gutes Fahrradnetz, wunderschöne Orte, viel Geschichte und Kultur: Kurzum für jeden etwas dabei!

Mein Favorit ist die Halbinsel Walcheren, die durch einen Damm mit dem Festland verbunden ist, aber ihren Inselcharakter behalten hat. Walcheren wird umschlossen von der Nordsee, dem Veersemeer und der Westerschelde. Die Halbinsel Walcheren ist 18,7 Kilometer lang und 17,5 Kilometer breit und aufgrund der Größe sehr gut zu erkunden. Oostkapelle, Westkapelle, Goes, Verre, Zoutelande und viele kleine Orte gibt es hier. Alle haben ihren  Reiz. Welcher wird Dein Favorit? Ich stelle Dir heute meine Lieblingsorte vor.

Walcheren schönste Orte Blick aufs Meer
Strand bei Vlissingen

Die beste Reisezeit für Zeeland

Das Meer hat zu jeder Zeit beste Reisezeit! Beachte bitte, dass es hier Saison gibt. Das heißt von Ende Oktober bis Ende März sind viele Strandbuden, kleine Restaurants, Geschäfte oder auch Sehenswürdigkeiten geschlossen. Überlege Dir also genau, ob Du ganz viel Ruhe möchtest oder die gesamte Vielseitigkeit erleben möchtest. Danach wähle Deine Reisezeit und genieße Zeeland.

Für die Anreise empfehle ich Dir unbedingt das Auto – so kannst Du Dein Fahrrad mitnehmen und bist maximal flexibel bei Deinen Unternehmungen. Viele Hotels bieten ihren Gästen das Parken zu Sonderkonditionen an. 

Für die Stadtfans – sehenswerte Städte auf Walcheren

Mein Standort ist immer Vlissingen. Da ich alleine reise, genieße ich die Vielseitigkeit eines Städtchens verbunden mit einen Strand vor der Tür, an dem ich kilometerlang laufen kan. 

Die strategische Lage der Stadt machte Vlissingen als Handelsstadt und militärischen Stützpunkt bedeutend. Beim Bummel entdeckst Du viele  Häuser, die an Vlissingen als Handelsstadt erinnern. Noch heute hat Vlissingen eine bedeutende Lage : die Stadt liegt an der Westerschelde und ist somit das Tor zur Weiterfahrt zum Hafen von Antwerpen. Hier fahren die Schiffe und Ozeanriesen zum Greifen nah an Dir vorbei. Für mich immer wieder ein Highlight, wenn das kleine Lotsenboot angesaust kommt und Du beobachten kannst, wie der Lotse an Bord geht. 

Zeeland Lotsenboot
Lotsenboot vor dem Strand bei Vlissingen

Der gepflasterte Boulevard führt über 2 Kilometer am Meer entlang – für Radfahrer und Fußgänger ideal, egal wie das Wetter ist. Du entdeckst am Hafen die Statue von Michiel de Rutyter, dem berühmtesten Seehelden der Niederlande, der 1607 in Vlissingen geboren wurde.

Direkt unter dem Denkmal liegen die Kasematten, ein militärisches Bauwerk zur Abwehr der Angreifer. Es gibt einen Stadtstrand – ohne langen Anfahrtsweg einfach Sonnen oder Schwimmen

Mit dem solarbetriebenen Zonnetrein kannst Du die Stadt auch ganz gemütlich entdecken und sitzt unter dem Glasdach wie im Freien. Alle Info zu Tickets und Preisen findest du hier: Zonnetrein Tiqets

Viel grün findest Du bei einem Spaziergang im 12 Hektar großen Natuurbos Nolle-Westduin Park, wenn Dein Auge mal kein Meer mehr sehen möchte.  

vlissingen Zeeland Walcheren
Vlissingen auf Walcheren

Ein Markt in den Niederlanden ist ein besonderes Erlebnis. Jeden Freitag findet der Wochenmarkt in der Spuistraat statt – eine gute Gelegenheit, dass Du Dich mit köstlichem Käse, Obst, Gemüse, Fisch und Blumen eindeckst oder auch Kleidung, Schmuck und saisonale Artikel findest. 

Middelburg: Middelburg ist die Hauptstadt der Provinz Zeeland und versprüht mit kleinen Plätzen, tollen Geschäften und gemütlichen Cafés einen besonderen Charme und lädt zum Bummeln ein. Jeden Donnerstag findet vor dem historischen Rathaus der große Wochenmarkt statt.

Eine Rundfahrt durch die Kanäle macht nicht nur Spaß, sondern eröffnet einen ganz anderen Blick auf die Stadt. Alle Informationen zu Anbietern und Preisen erhält du hier

Rund um die sternförmigen Verteidigungsanlagen der Stadt liegt das grüne Bollwerk, ein wunderschöner Park. Der gesamte Rundweg ist 5 Kilometer lang, Du kannst aber jederzeit in die Stadt abbiegen. Wie viele Windmühlen siehst Du ?   

Middelburg Zeeland
Middelburg Zeeland

Die gesamte Halbinsel Walcheren gibt es in Miniatur – hier lohnt der Besuch am Anfang der Reise um zu entscheiden, was Du noch im Original sehen willst oder am Ende um fröhlich zu raten, ob Du alles erkennst. Und wenn Du mit Kindern reist, gibt es zusätzlich noch einen großen Indoorspielplatz „Minimundi“.

Zierikzee: Die Stadt liegt auf der Insel Schouwen-Duiveland. Für Deine Fahrtroute solltest Du unbedingt über die Zeelandbrücke fahren. Sie führt mit einer Gesamtlänge von 5 Kilometern über die Oosterschelde und ist 17 Meter hoch. In Zierikzee angekommen, findest Du zwischen den historischen Gebäuden  kleine Boutiquen, zahlreiche Geschäfte, Plätze zum Bummeln und einladende Gastronomie für eine Einkehr. Jeden Donnerstag findet auf dem Havenplein der große Wochenmarkt statt.

Zwei große Stadttore wurden im 14. Jahrhundert zum Schutz der Stadt vom Hafen aus gebaut: Zuidhavenpoort und Noordhavenpoort.  Gegenüber den Stadttoren liegt der Alte Hafen, eingerahmt von  historischen Häusern. Über das Wasser des Alten Hafens zwischen Zuid- und Noordhavenpoort verläuft eine doppelte Klappbrücke, die einen schönen Blick auf die Stadt bietet.

Künsterplatz Montmaertre an der Maarstraat zeigt Wandmalerei am Haus, kreative Werke am Bretterzaun, einen Froschbrunnen und dazu noch nette Straßencafes.

zieriksee zeeland
Zierikzee Zeeland

Für Museumsfans – diese Museen erwarten dich auf Walcheren

  • Das Watersnoodmuseum in Ouwerkerk erzählt die Geschichte der großen Sturmflut vom 01.2.1953, bei der weite Teile überschwemmt und zerstört wurden. Über 1800 Menschen starben. Die Hilfsbereitschaft in Europa war groß. In 4 Senkkästen werden diese Tage sehr lebendig, berührend und lehrreich dargestellt. Hier geht es zu zu Ticketspreisen und Öffnungzeiten des Watersnoodmuseum
  • Als Folge der Sturmflut haben die Niederländer die Deltawerke gebaut – ein Bauwerk, dass das Land vor dem Wasser schützt. Herzstück ist das 9 Kilometer lange Oosterschelde Sperrwerk, das in 80 Minuten geschlossen werden kann und so verhindert, dass Wasser ins Landesinnere drückt.
  • Das muZEEum in Vlissingen erzählt die maritime Geschichte Zeelands aus Vergangenheit und Gegenwart. Hier kannst Du auch Michiel de Rutyter besser kennenlernen. 
  • Das Zeeuws Museum in Middelburg erzählt mit archäologischen Funden, weltberühmten Wandteppichen, Trachten und vielem mehr die Geschichte Zeelands. Es liegt in einer mittelalterlichen Abtei. Hier geht es zu den Öffnungszeiten des Zeeuws Museum
  • Park Toorenvliedt in Middelburg. Der Park ist ein Landgut, dass zu einer Villa aus dem 18. Jahrhundert gehört. Im Park stehen 11 Bunker, die an den 2. Weltkrieg erinnern. Er ist außerdem ein Paradies für Vögel und lädt Dich zu einem Spaziergang ein. Adresse: Bunkercomplex Park Toorenvliedt, 4335 HD Middelburg
  • Terra Maris in Oostkapelle zeigt im Wasserschloss Kastel Westhove die Geschichte über die Entstehung des Landes am Meer und des Deltagebietes. Es liegt in einem großen Park, der Dich zum Erkunden einlädt.
Deltawerk Walcheren
Deltawerk Walcheren

Für die Ausblickfans – die schönsten Aussichtspunkte

Ich liebe schönes Ausblicke und aus diesem Grund darf eine Liste der besten Aussichtspunkte nicht fehlen.

  • Der lange Jan in Middelburg ist ein Kirchturm von 90 Meter Höhe, der sich mit 207 Stufen erklimmen lässt. Er bietet einen großartigen Blick über die Stadt und die Halbinsel.
  • Der Leuchtturm in Westkapelle ist 53 Meter hoch, hat 218 Stufen und gibt Dir wieder ein überwältigenden Blick. Er ist immer noch in Betrieb und bietet den Schiffen Orientierung.
  • Dicker Turm in Zierikzee ist nach dem Brand von 1832 vom Saint-Lievens-Münster stehen geblieben ist. Nach 279 Stufen genießt Du auf 62 Meter Höhe einen phantastischen Blick auf Stadt, Land und die Zeelandbrücke.

Kulinarisches auf Walcheren

  • Appelkoken mit Sahne – für mich gibt´s in den Niederlanden den besten Apfelkuchen. Es gibt ihn in vielen Cafés günstig zusammen mit einem Kaffee zu kaufen.
  • Lekkerbek: ein großes Stück Kabeljau, erst paniert und dann fritiert – zart und weich. Du findest es in Imbissbuden. Eine sehr gemütliche mit Plätzen drinnen und draußen ist „De Zeeuwsche Mop“ in Zoutelande.
  • Sliptongetjes: kleine, schlanke Seezungen in Butter gebraten. Diese absolute Spezialität findest Du nicht in jedem Restaurant. Im Fischrestaurant des Hotels Solskin kannst Du sie mit gratis Meerblick genießen.  
Kulinarische Highlights auf Walcheren

Fazit Walcheren in Zeeland

Ich freue mich jedesmal wieder nach Zeeland zu reisen. Und neben allen aufgezeigten Möglichkeiten nicht vergessen: am Strand  laufen, laufen oder über die Dünen und einfach nur das Meer, Wind in den Haaren und Sonne auf der Haut  genießen. Läufst Du am Strand, beachte den Gezeitenkalender und freue Dich, dass in den Niederlanden auch bei Ebbe das Meer immer zu sehen ist 🙂 

Wenn Du eine Pause brauchst, dann gibt es am Strand alle paar Hundert Meter ein „Strandrestaurant“, das zu einer Pause einlädt. Hier sitzt Du windgeschützt, siehst das Meer und lässt Dich verwöhnen. 

Pause Strandcafe Walcheren
Pause im Strandcafé auf Walcheren

Immer wieder wird Dir auch Geschichte begegnen: Walcheren war ein ganz strategisch wichtiger Bestandteil des Atlantikwalls im 2. Weltkrieg. Deshalb wirst Du immer wieder Bunker entdecken, die aber ihren Schrecken verloren haben. Hier auf der Halbinsel, in  Zoutelande, landeten am 1.11.1944 die Allierten und befreiten das Land. Gedenkstätten erinnern an diesen Tag.   

Ich wünsche Dir viel Spaß in auf der Halbinsel Walcheren, meiner zweiten Heimat. 

Dich interessieren weiter Ort in den Niederlanden? Dann schau doch auch mal hier vorbei Nordbrabant oder Ameland.

Hamburg – mehr als eine Reise wert!

Hamburg – mehr als eine Reise wert!

Als kleines Mädchen träumte ich von einer elektrischen Eisenbahn – ich bekam keine! Ich bin 60 Jahre alt und damals hieß es noch „Das ist nichts für Mädchen“. Nun gut: ich habe einen großen Bruder – aber der interessierte sich nicht für Eisenbahnen. Und so stand ich immer wieder traurig vor elektrischen Eisenbahnen und sah die Landschaften und Züge fahren.
Mit 30 Jahren habe ich mir den Traum einer Eisenbahn erfüllt – in bescheidenem Rahmen, aber immerhin.

Und dann hörte ich irgendwann vom Miniatur Wunderland in Hamburg. Und ich dachte : Nichts wie hin. Einmal da, lernte ich die Vielfalt der gesamten Stadt kennen und verliebte mich in Hamburg.

Mittlerweile war ich viermal da – entdecke immer wieder Neues und kann Euch so einen bunten Blumenstrauß aufzeigen, wo bestimmt jeder etwas nach seinem Geschmack findet.

Kurz und Knapp 

Hamburg ist über die Elbe mit der Nordsee verbunden und erlebt damit auch Ebbe und Flut. Wähle Deinen Reisetermin möglichst so, dass Du keine Sturmflut erlebst. Also am Besten von März bis Oktober. Im berühmten Hamburger Hafen, dem Tor zur Welt, kannst Du die großen Ozeanriesen bewundern: entweder bei einer Hafenrundfahrt oder mit den Hafenfähren. Die Stadt wird vom Wasser dominiert : es gibt die Binnen- und die Außenalster sowie unzählige Kanäle, die Fleete heißen. Alles kannst Du auch mit dem Schiff entdecken. Die Stadt bietet auch unzählige Parks und Grünflächen.

Für die Anreise empfehle ich Dir unbedingt den Zug. Das spart die teuren Parkgebühren und das öffentliche Verkehrsnetz ist ausgesprochen komfortabel, wenn Deine Füße müde werden. Hamburg ist eine Stadt, die sich wunderbar zu Fuß erlaufen lässt, denn es gibt soviel auf den Straßen so ganz nebenbei zu entdecken. Und gleichzeitig schaffst Du locker Deine 10.000 Schritte am Tag, vermutlich werden es sogar 20.000.

Empfehlenswert

  • Für Schiffsliebhaber 
    • Rickmer Rickmers
    • Cap San Diego
    • Hafenfähren
  • Für Ausblickfans 
    • Elbphilharmonie
    • Hamburger Michel
    • St. Nikolai Kirchen 
    • Dockland
  • Genussmomente
    • Planten un Blomen
    • Alter Elbtunnel
    • Unterwegs in St. Pauli
  • Mein absoluter Favorit
    • Miniatur Wunderland 

Hamburg eine Stadt für die Schiffsliebhaber 

An den Sankt Pauli Landungsbrücken liegt die Rickmer Rickmers, ein Windjammer aus dem 19. Jahrhundert. Das Schiff ist ein Museum, sehr ansprechend gemacht und in mir wuchs die Erkenntnis: das war früher auf einem Segelschiff verdammt harte Arbeit – von wegen Romantik. Alle Informationen zu Öffnungszeiten und Eintrittspreisen findest du auf der Internetseite der Rickmer Rickmers.

Blick auf die Rickmer Rickmers

In Sichtnähe liegt die Cap San Diego, das letzte noch erhaltene Schiff von sechs schnellen Stückgutfrachtern. Sie fuhr ab 1962 zwischen Hamburg und Südamerika. Als Museum kann sie fast komplett besichtigt werden. Spannend für mich, wie groß so ein Laderaum ist, was da so alles Platz hatte und wie ordentlich gestapelt wurde. Sie ist auch ein Hotel, wo Du in maritimen Flair übernachten kannst. Außerdem ist sie noch fahrtüchtig und geht an einigen Terminen im Jahr auf „große“ Fahrt. Also checke vorher unbedingt, ob sie gerade in Hamburg ist: Cap San Diego 

Als Alternative zur Hafenrundfahrt kaufst Du ein Tagesticket für den öffentlichen Nahverkehr und fährst einfach mal mit allen Hafenfähren. Die Hafenfähren sind quasi die Busse auf dem Wasser. Die Haltestellen sind an den Landungsbrücken. Jede Fähre hat ihren eigenen Reiz und ihre eigenen besonderen Blicke. Zum Beispiel geht es mit der 62 vorbei an „Dockland“ weiter zum Museumshafen Övelgönne und nach Finkenwerder. Mit der Linie 61 kannst Du die Köhlbrand Brücke, die mit 3618 Meter zweitlängste Straßenbrücke Deutschlands, in voller Pracht sehen, wie sie sich über die Elbe spannt.
Ich bin mit allen Fähren unterwegs gewesen und habe die unterschiedlichsten Blicke auf die Elbphilharmonie, den Hafen und das Panorama  Hafen genossen. Und die Füße hatten mal Pause.

Elbphi vom Wasser aus
Elbphi vom Wasser aus

Alsterrundfahrten sind besonders schön mit dem ältesten Dampfschiff Deutschlands, der „St. Georg. Sie fährt auf der Außenalster und ich schaute etwas wehmütig auf all die schönen Villen, in denen ich nicht wohne. Es gibt auch noch die Alsterkreuzfahrten oder eine Tour durch die Fleete. Wenn Du die Fleete (Kanäle) Fahrt machst, entdeckst Du auch die Schleusen.

Was bietet Hamburg für die Ausblickfans?

Über eine 82 Meter lange, gebogene Rolltreppe gelangst Du auf die Außenplaza der Elbphilharmonie im 8. Stock. Auf dem Weg erhaschst Du auch einen Blick ins Innere. Auf der Plaza kannst Du die  Elbphi einmal umrunden und  schöne Blicke auf Hafen und Stadt erleben und die Größe der Stadt erfassen. Ich habe die Plaza zu unterschiedlichen Tageszeiten besucht und jedes mal ist die Stimmung eine Andere. Es wird nie langweilig. Der Eintritt ist kostenlos. Du erhältst das Ticket an der Tageskasse neben der Rolltreppe. Hier kann es allerdings immer mal Warteschlangen geben.Wenn Du wenig Zeit hast oder Deinen Besuch an einem bestimmten Tag planst, kaufe besser ein Ticket vorab im Internet – das ist dann kostenpflichtig: Elbphilharmonie Plaza

Ausblick von der Plaza
Ausblick von der Plaza

Hamburg bietet auch einen grandiosen Blick vom Turm des Michel, dem Wahrzeichen Hamburgs, auf 82 Meter Höhe. Ich habe die 452 Stufen erklommen, weil ich den Aufzug übersehen hatte, aber Sport schadet ja nicht. Selbstverständlich ist die ganze Kirche sehenswert mit all den maritimen Besonderheiten incl. Krypta. Der Eintrittspreis von aktuell 6€ für Erwachsene lohnt sich auf jeden Fall. Alle Info dazu findest du hier: St. Michaelis 

Phantastischer Blick vom Turm der Nikolai Kirche. Die Kirche wurde zweimal zerstört. Nachdem sie nach dem großen Brand von 1842 wieder aufgebaut wurde, wurde sie im 2. Weltkrieg erneut zerstört – übrig blieb der Turm, der als Mahnmal in den Himmel ragt. Zum Eintrittspreis von derzeit 5€ fährst Du ganz bequem mit dem Panoramalift auf 76 Meter hoch – ist auch für Höhenkranke wie mich kein Problem gewesen.

Auf das Gebäude „Dockland“ (eigene Haltestelle der Fähre 62) musst Du allerdings wieder viele Stufen heraufsteigen und es lohnt: Als Belohnung erwartet Dich ein wunderbarer Blick über den Hafen und die Ozeanriesen, die gerade auslaufen.

Blick auf Michel und Dockland
Top Aussichtspunkte in Hamburg

Genussmomente – die schönsten Spaziergänge in Hamburg

Der große Park „Planten un Blomen“ ist zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis. Im Frühjahr berauscht mich die Farbenvielfalt der Rhododendren, im Sommer Rosen und der Oktober bezaubert mit dem Indian Summer. Ein solch großer Park mitten in der Stadt – das hätte ich nie gedacht und ich mag diese Abwechslung.  Und natürlich gibt es hier auch einen Kaffee oder ein Eis für die Pause im Grünen. Neugierig welche kulinarischen Highlights dich erwarten? Dann schau doch schon einmal nach: Planten un Blomen.

Park "Planten un Blomen"
Park „Planten un Blomen“

Durch den „Alten Elbtunnel“, Einstieg an den Landungsbrücken , läufst Du 24 Meter unter der Elbe auf die andere Uferseite. Mit dem Aufzug oder über Treppen geht es abwärts. Ich war schon beeindruckt davon, als mir klar wurde: über mir ist ganz viel Wasser und Schiffe fahren. Am anderen Ufer, am Aussichtspunkt Steinwerder,  erlebst Du das einzigartige Panorama auf die Skyline von Hamburg, die Landungsbrücken und die Elbphi. 

Im alten Elbtunnel in Hamburg
Alter Elbtunnel in Hamburg

Durch St. Pauli bin ich tagsüber gebummelt (das nächtliche Erlebnis fehlt mir noch). Mein Bummel führte vorbei an der Davidwache, die besonders durch Filme zum bekanntesten Polizeirevier Hamburg geworden ist, zum Panoptikum, dem ältesten Wachsfigurenkabinett Deutschlands. Es wurde 1879 gegründet. Ich bin kein Fan davon, aber wenn ich nun einmal davor stehe ? Nix wie rein. Es hat mir viel Spaß gemacht,  bekannte Persönlichkeiten aus allen Bereichen u.a. die Queen, Olivia Jones, Helene Fischer, Donald Trump und viele, viele mehr zu treffen. Hier findest du Infos zu Öffnungszeiten und Eintrittspreise des Panoptikums. Am östlichen Eingang der Reeperbahn stehen die tanzenden Türme, zwei Hochhäuser in unterschiedlicher Höhe, die sich scheinbar im Tangoschritt wiegen. Und von hier kannst Du auch den Park Planten un Blomen betreten und zur Alster laufen. 

St. Pauli am Tag Davids Wache und Tanzende Türme
St. Pauli am Tag: Davids Wache und Tanzende Türme

Der Jungfernstieg ist die Flaniermeile am südlichen Ufer der Binnenalster mit wunderschönen Ausblicken. Mir gefällt der schöne Platz für eine Pause, das weiß auch die Gastronomie. Hier gibt es immer was zu sehen und hier starten die Schiffe für die Alsterrundfahrten.

Das Miniaturwunderland: Ein Platz zum Staunen für Groß und Klein!

Um lange Wartezeiten zu vermeiden, kaufe unbedingt das Ticket vorher online mit festem Zeitfenster. Und dann genieß die Vorfreude !

Mit einer kaum vorstellbaren Liebe zum Detail geht die Reise durch Deutschland, die USA , die Schweiz und vielen weiteren Ländern mehr zu meinem persönlichen Highlight nach Italien.

Ich entdecke Rom: präzise die Figuren auf den Kolonnaden des Petersplatzes, die Fontana di Trevi, ein Unfall vor dem Nationaldenkmal, das Forum Romanum, das Colloseum, die Wäscheleine auf der Dachterrasse… wer wie ich Rom kennt, denkt: Ja, so sieht es aus.
Weiter geht es zu den bunten Häuser der Cinque Terre und zur Amalfi KüstePompeji ist dabei – und sogar das Mosaik „Cave Canem“ aus dem Haus des Tragödiendichters ist winzig klein und klar erkennbar nachgebaut. Ebenso die Wandmosaike im typischen Pompeji Rot. Da fehlen mir  die Worte.

 Alle 15 Minuten wird es Nacht im Miniaturwunderland – und jede Nacht bricht der Vesuv aus. Mit leichtem Grollen und ein wenig Gestank kündigt sich der Ausbruch an. Und auf dem Höhepunkt des Ausbruchs fährt ein Schnellzug über die Brücke. Ja hier verbindet sich Antike und Neuzeit und zauberte mir  ein Lächeln ins Gesicht.  

Mit Venedig haben  sich die Wunderländer selbst übertroffen, obwohl ich dachte, das wäre schon gar nicht mehr möglich. Die Mischung aus Details  mit dem Schuss Humor sind einzigartig. Wenn zur „ora amore“ das Haus bebt, ein Teil der Hauswand fällt und ein Paar im Bett aktiv ist, wenn bei der Runde von Commisario Controlletti die Ware der Straßenhändler verschwindet, wenn in der Gondelwerkstatt die Persönchen aktiv werden und streichen, wenn die Fahnen vor San Marco hochgehen…wird geschmunzelt und gelacht …es ist so großartig und schön.

Miniaturwunderland Italien
Miniaturwunderland Italien

Ein weiteres Highlight ist für mich der Airport Knuffingen mit dem aktiven Flugverkehr. Starts und Landung erfolgen automatisch. Hier stehe ich locker 20 Minuten und merke gar nicht, wie die Zeit vergeht.

Das Miniaturwunderland ist ein wunderbares Fleckchen Erde für Alle: Staunend stehen Alt und Jung nebeneinander und zeigen sich gegenseitig die vielen Kleinigkeiten, die alleine gar nicht alle entdeckt werden können.

Raum und Zeit werden vergessen.

Und wenn es alle 15 Minuten Nacht wird, sieht das Wunderland wieder ganz anders aus – illuminiert, bunt, angestrahlt. Also laufe ich die nächste Runde und genieße die Nacht im Wunderland.

Miniaturwunderland Vesuv bei Nacht
Vesuv bei Nacht

Neu ist, dass es die Möglichkeit gibt, sich selber via 3 D Figürchen im Wunderland in Szene zu setzen. Ich habe meinen Traum erfüllt : Einmal Pipi Langstrumpf 🙂

Miniaturwunderland Airport Knuffingen und 3D Ortrud
Miniaturwunderland Airport Knuffingen und 3D Ortrud

Und die Wunderländer bauen weiter, immer weiter  – Monaco und Südamerika habe ich noch nicht live gesehen, also muss ich wieder hin.

Ich liebe es eine Stadt mehrfach zu besuchen: Besonders Schönes noch mal machen und etwas Neues gibt es immer zu entdecken.  Und mit absoluter Sicherheit wieder ins Wunderland. Ich wünsche Dir viel Spaß in Hamburg, meiner Perle. 

Du liebst Städtereisen? Dann schau ich auch einmal hier vorbei Schiffsrundfahrt durch Berlin auf der Spree oder hat es dir jetzt Italien angetan: Rundreise durch Norditalien Teil 2 – Toskana, Lucca und Florenz

Virtuell reisen – wie du deine Reise im Kopf entstehen lässt

Virtuell reisen – wie du deine Reise im Kopf entstehen lässt

In der aktuellen Corona Krise ist uns allen eine bisher für mich unvorstellbare Reisebeschränkung auferlegt. Egal ob freiwillig oder von der Regierung verordnet. Bisher hatte ich das Glück mich frei auf der ganzen Welt bewegen zu können und im Rahmen meiner finanziellen Mittel die schönsten Reiseziele erkunden zu können. Zur Zeit ist dies vorbei, radikal und von jetzt auf gleich. Was also tun in dieser ungewissen Zeit? Du bist ein reisefreudiger Mensch und bist deprimiert, weil du nicht weißt, wann du deine nächste Reise antreten kannst? Ich möchte dir helfen und dich dazu inspirieren eine virtuelle Reise in deinem Kopf entstehen zu lassen. Hier also ein etwas anderer Artikel als die restlichen auf meinem Blog 🙂

Vorbereitung – Schaffe das richtige Umfeld

Wo fühlst du dich in deiner Wohnung oder in deinem Haus am wohlsten? Bei mir persönlich ist es bei schönem Wetter der Balkon. Aber auch meine Couch lädt zum Verweilen und Träumen ein. Vielleicht hast auch einen Lieblingssessel oder dein Bett ist der bequemste Ort für dich. Falls du das noch nicht weißt, dann probiere einfach verschiedene Möglichkeiten aus. Schalte alles aus, was dich ablenkt z. B. den Fernseher, das Radio oder auch dein Smartphone. Es reicht auch aus, wenn dein Smartphone auf Lautlos steht und der Vibrationsalarm aus ist 😉 Eventuell musst du ein Fenster schließen, weil zu viel Straßenlärm oder Vogelgezwitscher ablenkt. Blende alles aus, was dich auf deiner virtuellen Reise stören könnte.

Ausgangspunkt für virtuelle Reise mein Balkon
Ausgangspunkt meiner virtuellen Reisen 🙂

Deine virtuelle Reise – Wähle ein Ziel

Um dich richtig auf deine virtuelle Reise begeben zu können, musst du natürlich wissen wo es hingehen soll. Sehnst du dich nach einem bekannten Reiseziel zurück? Hattest du eigentlich schon Urlaub gebucht, um einen neuen Ort zu entdecken? Das gute am Reisen im Kopf ist natürlich, dass es dich kein Geld kostet. Du kannst also ganz unabhängig von deinem üblichen Reisebudget das Ziel wählen. Vielleicht bist du auch körperliche eingeschränkt und nun hast du die Möglichkeit bisher unvorstellbare Berge zu erklimmen. Ganz egal wohin- du bestimmst!

Virtuelle Reiseziele
Eine Auswahl meiner liebsten Reiseziele

Reisen im Kopf – Das passende Ambiente

Du hast dein Reiseziel gefunden, dann schaffe dir jetzt auch noch das passende Ambiente für deine Reise im Kopf. Hast du vielleicht einen Lieblingscocktail, der dir hilft dich auf eine Karibische Insel zu träumen oder vielleicht eine Teesorte, die dich besonders entspannt? Vielleicht unterstützt dich auch die richtige Musik beim „Gedankenschweifenlassen“. Gerüche sind auch eine intensive Möglichkeit, um z. B. Erinnerungen an dein liebstes Reiseziel wach werden zu lassen. Auch das Licht ist wichtig. Möchtest du an den Strand oder lieber in den Dschungel oder schlenderst du durch eine Weltmetropole? Wer meinen Blog kennt, weiß dass ich am liebsten ans Meer reise oder eine neue Stadt erkunde. Egal welches Ziel, für mich wäre eine Weißweinschorle passend 😉

Es geht los – Male dir dein Reiseziel detailliert aus

Wo geht deine virtuelle Reise hin? Je genauer du den Ort festlegst, desto einfacher wird es dir fallen dich dorthin zu träumen. Nehmen wir als Beispiel das Land Ägypten. Wolltest du schon immer einmal die Pyramiden sehen oder doch lieber im roten Meer tauchen. Vielleicht möchtest du dich auch auf eine Nilkreuzfahrt begeben. Egal wo auf der Welt du hast die Wahl. Sobald du dein genaues Ziel gefunden hast spreche es einmal laut aus.

Ist dir ein kleines Lächeln über die Lippen gehüpft? Male dir jetzt im Detail aus wie der Ort aussieht. Welche Farbe hat z. B. das Meer, der Boden, die Tür? Bist du in der City mit unendlich hohen Wolkenkratzern? Wie sieht die Front aus: Glas oder Stein? Vielleicht liegst du ja auch am Strand und guckst auf das Meer. Ist es spiegelt glatt oder laden die Wellen zum Surfen ein? Bist du Draußen? Dann gucke wie das Wetter ist: scheint die Sonne? Ist es bewölkt oder schneit es sogar? Je mehr Details du dir in deinem Kopf ausmalst, desto besser kannst du dich an dein Wunschziel träumen.

Reisen im Kopf – Mit allen Sinnen genießen

Du hast dir dein Reiseziel in Gedanken genau ausgemalt? Dann überlege dir jetzt wie es sich anfühlt. Merkst du wie die Sonne deine Haut wärmt oder ist dir eher etwas kalt, weil du die Temperaturen im Inneren der Pyramiden überschätzt hast? Vielleicht spürst du auch gerade die Windböe, die an dir zerrt, weil du dem Gipfel schon ganz nah bist. Wie schmeckt das Eis, dass du gerade in deiner Lieblingsstadt im Café isst? Ich stelle mir gerne vor, wie ich quasi schwerelos im Wasser schnorchle- von oben die wärmende Sonne und das Wasser ist genau richtig temperiert, um nicht zu frieren. Ich sehe die vielen bunten Fische unter mir rumwuseln und steuere genau auf eine große Anemone zu. Kann ich da etwa schon Nemo sehen? Ich muss wohl noch etwas näher ran schwimmen 😉 Auch wenn du noch immer auf deiner Couch, deinem Sessel oder in deinem Garten liegst- fühlt es sich doch so an, als ob du wo anders bist oder?

Reisen im Kopf und Nemo finden
Wem möchtest du auf deiner virtuellen Reise begegnen?

Virtuell reisen – Fühle was du tust

Neben den Farben, den Gerüchen und dem Geschmack ist es auch hilfreich, wenn du dir genau vorstellst was du konkret tust. Du guckst dir nicht einfach die Sehenswürdigkeiten einer neuen Stadt an. Du schlenderst oder gehst zügig oder stehst auf der Stelle während du das großartige Gebäude bewunderst. Dir ist warm, weil du in der prallen Sonne stehst. Oder hältst du einen Regenschirm, weil es in London nun einmal oft regnet. Auch am Strand liegst du nicht einfach nur da. Du merkst, dass deine Arme und Beine richtig schwer sind, weil du tiefenentspannt auf einer mega bequemen Liege ruhst. Du spürst deine nassen Haare im Nacken und das angenehm kühle Gefühl, wenn ein Windhauch an deine noch leicht feuchte Haut weht. Egal wo du bist versuche dir im Detail auszumalen was du konkret tust und wie es sich anfühlt.

Mein Fazit für Reisen im Kopf

Ab und zu eine Reise im Kopf zu unternehmen ist wirklich entspannend. Gerade jetzt ist die richtige Zeit, um sich wegzuträumen und auf die Suche nach neuen Reisezielen zu gehen. Denn egal wie lange die aktuelle Corona Krise noch anhält, die nächste Reise kommt ganz bestimmt. Bis dahin nutzen wir einfach unsere Phantasie. Ich hoffe dir mit diesem Artikel helfen zu können, dich an dein ganz persönliches Wunschreiseziel zu träumen.

Die liebe Katja von WellSpaPortal hat mich zu diesem Artikel inspiriert. Schau doch auch bei ihr vorbei!

Falls du Reiseinspiration sucht, dann schau dir doch einfach noch ein paar Artikel hier auf dem Blog an. Wie wäre es z. B. mit einem Erfahrungsbericht einer Nilkreuzfahrt oder möchtest du vielleicht lieber Monaco zu Fuß erkunden?

Sonnenziele im Winter – Der dunklen Jahreszeit entfliehen

Sonnenziele im Winter – Der dunklen Jahreszeit entfliehen

Wenn die Tage im Herbst immer kürzer werden und spätestens im November der Dauerregen einsetzt, dann hat sie begonnen – die dunkle Jahreszeit. Ich persönlich würde ihr gerne dauerhaft entfliehen können. Das geht aktuell aber noch nicht. Dafür kann man mit den richtigen Sonnenzielen dem Winter zumindest für einige Zeit den Rücken kehren. Wo ihr relativ günstig in die Sonne kommt oder wo sich die absoluten Traumziele für den Winter befinden, erzähle ich euch in diesem Beitrag.

Kurz & Knapp

Wo ist es im Winter warm in Europa? Da kommen einem als erstes die Kanaren in den Sinn. Diese sind auch das günstigste Reiseziel, um der dunklen Jahreszeit zu entfliehen. Für richtigen Sommer und Badegarantie muss man schon ein bisschen weiter weg. Ich stelle euch eine Trauminsel der Malediven vor und das kleine Aruba in der Karibik.

Günstiges Sonnenziel im Winter – Lanzarote

In den Monaten November bis Februar glänzt Lanzarote mit durchschnittlich 8 Sonnenstunden am Tag. Damit kann man seinen Vitamin D Speicher ordentlich auftanken! Die Lufttemperatur beträgt im Schnitt 20 °C und sogar im Atlantik kann man bei 18 °C baden. Auch wenn diese Temperatur sicher nicht für jeden ausreicht 😉

Flüge auf diese wunderschöne Kanarische Insel gibt es ab 200 – 250 €, inklusive Gepäck. Besonders günstig wird es, wenn man sich ein Ferienhaus auf Lanzarote mietet. Essen gibt es trotzt Inselpreisen auch gut und günstig in verschiedenen Restaurants.

Um den ganzen Tag am Strand zu verbringen ist Lanzarote im Winter vielleicht ein bisschen zu kalt und zu windig, vor allem aber zu schade! Vulkanwanderungen, Museen mit Ausstellungen von César Manrique und Erkundungsfahrten mit dem Mietwagen bieten herrliche Abwechslung und Erinnerungen für zu Haus.

Warm und günstig im Winter - Lanzarote

Konkrete Tipps für Lanzarote erhältst du hier Lanzarote.

Perfekt für eine Auszeit von der dunklen Jahreszeit – Aruba 

Aruba gehört zu den Niederländischen Antillen und liegt ca. 30 km nördlich vor der Küste Venezuelas. Auch wenn von September bis Dezember eigentlich Regenzeit herrscht, bietet die trockenste der A-B-C Inseln, 7 Sonnenstunden pro Tag und angenehme 30 °C. Damit zählt die Insel zu DEN Sonnenzielen im Winter. Zusätzlich trumpft Aruba mit dem schönsten Strand der Welt auf: Eagle Beach lädt zum Sonnenbaden und relaxen ein.

Das Karibische Meer ist selbst im Dezember mit 22 °C angenehm warm und zum Schnorcheln geeignet. Da die Insel weit südlich liegt, wird sie in der Regel von Hurrikans verschont. Es kann zwar ordentlich winden, aber nichts was einem von einem Besuch abhalten sollte.

Flüge gibt es ab 550 € über Amsterdam. Der ein oder andere kann hier noch einmal sparen, wenn man direkt von Amsterdam fliegt. Bei den Unterkünften hat man die freie Auswahl. Egal ob günstige Ferienwohnung oder Luxushotel, auf Aruba ist alles vertreten.

Neben den feinsten Sandstränden der Welt, bietet Aruba eine vielfältige Tierwelt. Ob große Echsen oder feine Schmetterlinge, hier gibt es viel zu entdecken. Auch die Unterwasserwelt ist spannend, denn im zweiten Weltkrieg sank ein Frachter nahe der Küste. Einer seiner Maste reicht bis kurz unter die Wasseroberfläche, was besonders gut zum Schnorcheln geeignet ist. Überwasser hat man mit zahlreichen Wassersportangeboten immer etwas zu tun und auch Kitesurfer lieben diese bezaubernde Insel. Die quirlige und bunte Hauptstadt Oranjestad lädt zum shoppen ein.

auszeit von der dunklen Jahreszeit - Aruba

Den ausführlichen Bericht zu Aruba mit allen Highlights der Insel findest du hier Aruba.

Traum Sonnenziel im Winter – Malediven 

Mein absolutes Traumziel im Winter sind die Malediven. Sie liegen südwestlich von Sri Lanka im indischen Ozean. Sowohl die Wasser- als auch die Lufttemperatur ist auf den Malediven konstant und liegt im Wasser zwischen 27°C und 29°C. An der Luft sind es immer um die 30 °C. Wobei es sich Dank der immer angenehmen Brise vom Meer aus gut aushalten lässt.

Beachten muss man bei der Reiseplanung, dass von Mai bis Oktober die Regenzeit herrscht. Diese ist durchaus genau so wie man es sich vorstellt- es schüttet aus Eimern, als gebe es keinen Morgen mehr! Es ist zwar nicht gesagt, dass es den ganzen Tag regnet. Aber im Sommer würde ich immer ein anderes Reiseziel wählen. Für den Winter sind die Malediven ein Sonnenziel, weil die Trockenzeit herrscht und man pro Tag 8 Stunden pures Sonnenvergnügen genießen kann. November bis April ist die beste Reisezeit für die Malediven.

Flüge auf die Hauptstadtinsel Male gibt es ab ca. 600 €. Allerdings verbringt hier wohl niemand seinen Traumurlaub. Bei der Auswahl der Zielinsel spielt neben dem zur Verfügung stehenden Budget, die persönlichen Vorlieben eine wichtige Rolle. Brauche ich Ruhe oder ist mir ein Unterhaltungsprogramm wichtig? Reicht mir zum Abschalten eine einfache Barfußinsel oder möchte ich mich in einem Spa verwöhnen lassen? Mir persönlich ist es wichtig, ein schönes Hausriff zu haben, an dem ich super schnorcheln kann. Das war einer der Hauptgründe warum wir uns für Filitheyo entschieden haben und genau dieses spektakuläre Hausriff ist auch der Grund warum ich mich so sehr in dieses Inselparadies verliebt habe. Hier geht es zum detaillierten Reisebericht Filitheyo Island Resort.

Traum Sonnenziel im Winter

Was du auf Filitheyo alles erleben kannst, liest du in diesem Artikel Malediven

Sonnenziele empfohlen von Reisebloggern 

Da ich noch nicht die ganze Welt bereist habe, habe ich befreundete Reisblogger nach ihren liebsten Sonnenzielen im Winter gefragt. Hier gibt es weitere super Möglichkeiten der dunklen Jahreszeit zu entfliehen:

  • Henrik von „Fernweh Koch“ empfiehlt euch Taiwan. Von November bis Januar ist es hier am trockensten und mit  19 °C angenehm warm. Hier geht es zu seinem persönlichen Reiseführer.
  • Isabelle von „Lust los zu gehen“  legt euch Sri Lanka ans Herz. Von Dezember bis März herrscht Trockenzeit und die Temperaturen sinken nicht unter 20 °C. Hier geht es zum Überblick ihrer Reiseziele in diesem spannenden Land.
  • Verena von „Travelmaniacs“ rät euch zu Costa Rica. Während es bei uns kalt und nass ist, befindet sich das Land in der Trockenzeit und die Temperaturen bewegen sich um die 25°C. Die perfekte Rundreise hat sie auf ihrem Blog für euch zusammengestellt.
  • Kathy von „Ahoi und Moin Moin“ kann euch Panama im wahrsten Sinne des Wortes wärmstens empfehlen. Hier herrschen das ganze Jahr Temperaturen um die 30 °C. Das Gebirge, welches Panama durchzieht, trennt es in einen eher feuchten Teil in Richtung Karibik und einen trockeneren Teil zum Pazifik hin. Hier geht es zu ihrem zu 50 % barrierefreien Ausflug in die Altstadt von Panama City.
  • Ina von „Genussbummler“ hat ebenfalls Ihre persönlichen Sonnenziele für den Winter zusammengestellt. Dabei sind 9 sonnige Reiseziele für den Winter herausgekommen.

Welches Sonnenziel hat dir das breiteste Lächeln in dein Gesicht gezaubert? Verrate es uns in den Kommentaren 🙂

(Werbung unbeauftragt/ * = gesponsorte Links)