Teile diesen Beitrag:

In Zeiten wo das Reisen in die Ferne kaum möglich ist, suche ich mir die kleinen Abenteuer vor der Haustür. Also rein ins Auto und gucken, was Nordrheinwestfalen so zu bieten hat. Im Sauerland liegt der riesige Biggesee und da ich das Meer liebe, ist so ein großer Stausee doch genau das richtige für mich. Zwar habe ich mich nicht in die noch frischen Wellen geworfen, aber was du bei einem Ausflug zum Biggesee erleben kannst und welche schöne Wanderung ich entdeckt habe, verrate ich dir im Artikel. Du möchtest lieber in den Weinbergen des Ahrtals wandern gehen? Dann schau bei diesem Artikel vorbei Die schönsten Stopps am Rotweinwanderweg.

Ausflug zum Biggesee die Anfahrt

Der Biggesee liegt mitten in schönster Natur. Das hat allerdings zur Folge, dass du ihn eher schlecht mit Öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht. Am besten geht dies noch über Olpe. Die Stadt ist gut an das Verkehrsnetz der Deutschen Bahn angebunden. Von dort aus, kannst du z. B. mit deinem Fahrrad weiterradeln.

Mit dem Auto erreichst du den See gut über die A4. Um den Startpunkt unserer Wanderung zu erreichen fahren wir nach Ople noch ein gutes Stück auf der Sauerland-Brauerstraße am Biggesee entlang. Als Zielpunkt für dein Navi kannst du den Yacht- und Ruder Club Attendorn e. V. Yachthafen eingeben. Kurz vor dem Ziel und gegenüber des Campingplatzes hast du mehrere Möglichkeiten dein Auto zu parken.

Wanderung am Biggesee

Unsere Wanderung am Biggesee haben wir am nördlichen Ende unternommen. Es gibt aber auch noch viele weitere Möglichkeiten um diesen riesigen See herum. Wir starten vom geparkten Auto aus und laufen auf das kleine Freibad zu. Hier findest du einen Kiosk, der verschiedene Speisen und Getränke anbietet. Das Freibad selbst, bietet einen kleinen aber feinen Strand.

Freibad Biggesee
Freibad am Nordende

Den See zur rechten Seite geht es weiter am Yachthafen vorbei und auf den Biggesee-Rundweg zu. Da der Weg etwas höher gelegen ist, hast du einen phantastischen Blick über den Nordteil des Sees und die Gilberg Insel.

Ausblick vom Biggeseee-Rundweg
Ausblick vom Biggeseee-Rundweg

Auf der linken Seite des Weges ragt ein Berg mit einem wunderschönen Buchenwald in die Höhe. Genau dort hinein führt uns unser Rundweg. Nimm dafür einfach die erste Abbiegung links weg. Durch den Wald immer weiter hinauf geht es zur alten Burgruine. Oben angekommen kannst du dich vor der Ruine in Pose werfen und „Burgfräulein spielen 😉

Buchenwald mit Burgruine

Hinunter geht es durch den Buchenwald zurück. Die Wege sind alle gut ausgeschildert und gut ausgebaut. Die An- und Abstiege sind leicht und auch für Wanderneulinge einfach zu nehmen. Für diesen kleinen Rundweg planst du je nach Geschwindigkeit und Fotopausen 1,5 h bis zwei Stunden ein.

Was kann man am Biggesee machen?

Was kannst du neben wandern noch am Biggesee machen? Wie bereits schon erwähnt bietet der See ein Freibad, dass zum relaxen und entspannen einlädt. Zusätzlich gibt weitere Badestellen rund um das Gewässer.

Oder möchtest du lieber gemütlich über den Biggesee gefahren werden? Dann nehmen dich die Schiffe der „Weißen Flotte“ gerne mit. Genauso kannst du hier aber auch angeln oder surfen.

Mein persönliches Highlight am Biggesee ist die Aussichtsplattform „Biggeblick“. Dieser 2013 errichtet Skywalk ist einfach spektakulär und wird abends beleuchtet. Er ist rund um die Uhr frei zugänglich. Das ist natürlich der perfekte Fotospot für alle Selfie verrückten 😉

Aussichtsplattform „Biggeblick“

Ein Ausflug zum Biggesee lohnt sich auf jeden Fall und wir waren ganz bestimmt nicht das letzte Mal dort!

Teile diesen Beitrag:
Anzeige

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.